„Informationssicherheit ist Chefsache“

„Informationssicherheit ist Chefsache“


Die Sicherheit sensibler Daten und Informationen spielt im Unternehmenskontext eine besonders wichtige Rolle. Entsprechende Schutzmaßnahmen müssen dabei den gesamten Lebenszyklus eines Dokuments oder einer Datei abdecken. Das beginnt bei der Erstellung und Bearbeitung, der Distribution und Verwendung bis hin zur Archivierung und Löschung bzw. Vernichtung. Um die Wirksamkeit entsprechender Schutzkonzepte sicherstellen zu können, müssen jedoch alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über deren Bedeutung und praktische Relevanz sensibilisiert sein – keine leichte Aufgabe. Doch wie kann das Thema Informationssicherheit erfolgreich an die eigene Belegschaft kommuniziert werden? Und wie lässt sich deren nachhaltige Aufmerksamkeit dafür gewinnen?

Den Teilnehmenden auf Augenhöhe begegnen – ein Erfolgskonzept

Diese zentralen Fragen hat sich auch die ESG gestellt und Informationssicherheit kurzerhand zur Chefsache erklärt – im tatsächlichen Sinne des Wortes: Im Rahmen eines interaktiven E-Learnings, durch das der Geschäftsführer höchstpersönlich führt, wurde der Belegschaft die Bedeutung und Systematik der Dokumentenklassifizierung vermittelt. Um das Interesse der Teilnehmerinnen und Teilnehmer aller Hierarchie-Ebenenden zu gewinnen, wurde nicht nur der Unternehmenschef als Moderator involviert – es kamen zudem unterschiedliche didaktische Methoden wie Gamification und eine Mediathek, aber auch Micro und Rapid Learning zum Einsatz. Ziel war es dabei, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf Augenhöhe anzusprechen, unabhängig von ihrer Position innerhalb des Unternehmens. Doch das Training besitzt noch eine weitere Besonderheit: Es lässt sich innerhalb weniger Minuten absolvieren und kann somit problemlos in den hektischen Arbeitsalltag integriert werden. Damit kann jeder selbst entscheiden, wie und wann das Training absolviert wird.

Aktive Beteiligung der Chefetage unterstreicht die Bedeutung des Schulungsthemas

Dass dieses Konzept gut ankommt, zeigte sich insbesondere am positiven Mitarbeiterfeedback, das die Sicherheitsabteilung der ESG als Initiator der Schulungsmaßnahme bereits kurz nach dem offiziellen Rollout erhielt. Maßgeblich für diesen Erfolg war vor allem die aktive Beteiligung der Geschäftsleitung. Denn wenn diese den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf Augenhöhe begegnet und die Bedeutung eines Schulungsthemas authentisch und damit glaubhaft unterstreicht, leistet sie damit einen nachhaltigen Beitrag zum Schulungserfolg. Den innovativen und zukunftsweisenden Charakter dieses Konzepts hat auch die Jury des eLearning Journals gewürdigt und mybreev und der ESG hierfür den eLearning Journal Award 2021 im Bereich Micro Learning verliehen – ein Ritterschlag, der nicht nur die Bedeutung einer aktiven Beteiligung der Chefetage unterstreicht, sondern auch die Vorteile eines professionellen und unterhaltsamen E-Learning-Formats hervorhebt.

Beitrag teilen
Mitarbeitende schulen

Ähnliche Beiträge